Ich mache mit, weil ...

Es gibt verschiedene Gründe, warum unsere Autorinnen und Autoren bei diesem Magazin mitmachen - doch eins haben alle gemeinsam: Sie möchten informieren, aufklären und helfen.

Aus diesen verschiedenen Gründen entsteht ein buntes, lebendiges und ansprechendes Magazin.

 

Ich mache mit, weil ...
ich nicht länger schweigen möchte.
Cora


es mir einfach gut tut, auf diese Weise kreativ zu sein.
Eva 


ich durch dieses Magazin ein Sprachrohr für viele bin und es mir so gut tut, mich nicht mehr verstecken zu müssen.
Claudia

es immer noch zu wenig Männer gibt, die sich offen dazu bekennen, was ihnen als Knabe angetan wurde.

Werner

 

ich sonst nie die Chance mit meiner Behinderung hatte, mich als wertvoll zu sehen
Anonyma

 

weil ich dadurch weniger ohnmächtig bin. 
Sophie Dunko


ich ebenfalls eine Betroffene bin und zusätzlich seit der Kindheit, wie viele weitere Überlebende auch, unter der Schmerzkrankheit "Fibromyalgie" zu leiden habe. Das große Problem dabei ist aber, dass man Fibromyalgie nicht durch Psychotherapien oder Psychopharmaka heilen kann. Deshalb betreibe ich zu diesem Problem umfangreiche Aufklärung.
Judith

 

ich endlich den Mut habe, über Missbrauch zu sprechen.
Jana Weber 

 

mich dieses Projekt mit all der Fürsorge und dem Verständnis aus meiner inneren Starre befreit hat. Durch das Schreiben komme ich mir nicht mehr wertlos vor und konnte mich von meinen Zwängen befreien. Jetzte gebe ich von dem zurück, was ich bekommen habe.
Dagmar Beinhart
  

 

Ich mache mit, weil ich anderen Betroffenen Mut machen möchte ihr Schweigen zu brechen und dadurch die Schönheit des Lebens
zu entdecken.
Susanne Banas
 
 
 
Ich mache mit, weil meine Seele noch so viel zu sagen hat, bevor ich endlich Frieden mit der Vergangenheit schliessen
kann.
Seelenfrieden
 
 
Ich mache mit, damit andere erfahren, wie es in uns ausschaut und endlich ihre Vorurteile gegenüber Menschen ablegen, die psychisch krank sind. Unsere Erkrankung hat einen schwerwiegenden Grund, der mit Missbrauch, Demütigung und Isolierung einhergeht.
Margot
 

 

 

Ich mache mit, weil ...
ich jetzte die Kraft habe, andere durch meine Erfahrungen zu warnen und somit zu helfen, Missbrauch frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

(Eine betroffene Mutter eines sechsjährigen Jungen)

 

 

Auch du kannst mitmachen!

Du hast sexuelle Gewalt überlebt?

Du bist als Kind körperlich misshandelt worden?

Du bist ein Angehöriger?

Oder vielleicht sogar Therapeut/in, der/die

sich für unsere Arbeit interessiert?

Oder möchtest du einfach  Werbung für deine SHG oder Organisation machen?

 

Schicke uns einfach eine Mail, wir schicken dir unverbindlich alle Unterlagen zu!

 

.

 

.

.

.

.

.

.

.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!